DIY Kräutersalz selber machen: Cranberry-Chili-Salz als Geschenkidee

Wie letztes Jahr zu Weihnachten mit meinem selbstgemachten Spekulatius-Likör, gibt es auch dieses Jahr eine Last-Minute Geschenkidee aus der Küche. Dieses mal habe ich mir ein tolles Rezept für ein Gewürzsalz überlegt. Dabei ist ein leckeres Cranberry-Chili-Salz entstanden. Wenn man das Salz hübsch in ein Gewürzglas füllt, lässt es sich super verschenken, nicht nur zu Weihnachten, auch zu anderen Anlässen wie Einzug, Geburtstag, Valentinstag oder auch als Gastgeschenk auf einer Hochzeit. Kräutersalz selber machen geht nicht nur schnell, sondern ist auch super einfach und man kann auch selbst ein bisschen experimentieren. Ich bin auf jeden Fall ein großer Fan von Salzmischungen. Wenn ihr nach weiteren Geschenkideen sucht, schaut mal in meiner Kategorie DIY Geschenkideen vorbei.

 

Zutaten für das Cranberry-Chili-Salz

Mengen für ein Gewürzglas á 150 ml

» 110 g Meersalz (kann günstig sein!)
» 2 Esslöffel gefriergetrocknetes Cranberrypulver*
» 1/2 Esslöffel Chiliflocken
» 1/4 Esslöffel Pfeffer (ich habe schwarzen Pfeffer genommen)

» Gewürzglas*
» Etikettier-/Prägegerät*

*Affiliate Links

[Was ist ein Affiliate Link?]

Cranberrypulver – Bio Cranberry gefriergetrocknet 

Gewürzgläser Set mit Press-Korken

Prägegerät

 

Kräutersalz selber machen: Cranberry-Chili-Salz

Mein Meersalz habe ich in einem Drogeriemarkt für ein paar Cent gekauft. Wenn ihr Kräutersalz selber machen möchtet, müsst ihr kein teures Himalaja Salz o.ä. kaufen. Das Cranberrypulver habe ich online gekauft (s. oben den Link), da ich keins im Laden gefunden habe.

Anzeige

Das Tolle an Salzmischungen ist, dass man daraus gleich mehrere Geschenke machen kann. Ich habe 10 Gewürzgläser mit meinem Salz gefüllt und werde 8-9 davon verschenken. Meine Mengenangaben beziehen sich auf die Menge für ein Gewürzglas mit 150 ml Füllmenge. Da bei mir am Ende in den Gläsern noch ein bisschen Platz war, habe ich zum Ende noch mal eine Gewürzmischung für ein Glas angelegt und das auf die schon befüllten Gläser verteilt. Es ist generell nicht schlimm, wenn das Glas nicht komplett voll ist.

Um das Salz herzustellen, mischt ihr mit den oben angegebenen Mengen das Salz, das Cranberrypulver, die Chiliflocken und den Pfeffer. Bei den Mengenangaben braucht ihr nicht so super genau zu arbeiten, macht also auf keinen Fall eine Wissenschaft aus 1/4 Esslöffel Pfeffer 😀 . Wenn ihr alles gleichmäßig gemischt habt, könnt ihr es auch schon in eure Gewürzgläser füllen.

Wie ihr seht, habe ich mir einfach einen Trichter aus Papier gebastelt. Wenn ihr einen Trichter Zuhause habt, dann könnt ihr natürlich auch den nehmen.

Zum Schluss habe ich mit meinem geliebten Prägegerät die Gläschen mit dem Namen der Salzmischung ‘Cranberry Chili Salz’ beschriftet.
Wenn ihr eurer Salz zu Weihnachten verschenken möchtet, könnt ihr natürlich nun noch Schleifenband oder einen weihnachtlichen Anhänger dranhängen.

Ich wollte, dass man auf jeden Fall die Cranberry rausschmeckt. Wenn ihr möchtet, dass der Cranberry-Geschmack dezenter ist, dann könnt ihr auch einfach weniger Cranberrypulver hinzufügen. Das Salz ist super für Fleischgerichte und zum Salat.

Was haltet ihr von dem Salz? Findet ihr auch, dass das ein tolles Geschenk ist? Wenn euch die Idee gefällt und ihr nun auch Kräutersalz selber machen möchtet, dann merkt euch meine Anleitung doch auf Pinterest:

 

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag

Kommentare 4

  1. Hallo liebe Eni, ich hab eine Frage zu Deiner Gewürzmischung. Hast du 150ml auf 10 Gläser verteilt ? Oder waren deine Gläser 150ml groß? Lieben Gruß Miriam

  2. Hallo Eni,

    welche Chiliflocken hast du denn genommen?
    Habe das Salz geschenkt bekommen und geliebt.
    Es ist jetzt alle
    LG Funda

    1. Hallo Funda,
      das kann ich dir tatsächlich nicht sagen, weil ich die Marke nicht mehr weiß, aber ich denke die Marke ist auch vollkommen egal 🙂 Hauptsache Chiliflocken.
      Viele, liebe Grüße
      Eni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.