DIY Makramee Windlicht selber machen

[Beitrag enthält Eigenwerbung ;)] Ich liebe Makramee, nur falls das jemand noch nicht mitbekommen hat 🙂 In meinem Etsy Shop verkaufe ich Makramee Bastelsets, digitale Anleitungen und angefertigte Makramee Blumenampeln oder Wandbehänge. Auf Anfrage stelle ich auch individuelle Makramee Schmuckstücke an. Seit einiger Zeit haben ich neben meinem Hauptaccount @yeah_handmade auch einen Makramee-Account @yeah_makramee auf Instagram, auf dem ich meine Schmuckstücke mit euch teile. Weil mir Makramee knoten so viel gibt und ein toller Ausgleich zum Alltag ist, möchte ich mit euch eine ganze einfach Anleitung für ein Windlicht zeigen. Das Muster ist so einfach, dass auch Anfänger ganz schnell dieses Makramee Windlicht selber machen können. Perfekt für laue Sommerabende auf dem Balkon, gemütliche Abende eingekuschelt auf der Couch im Winter oder als Geschenk oder Deko auf einer Hochzeit.

 

Anzeige

Material für ein Makramee Windlicht

*Affiliate Links

[Was ist ein Affiliate Link?]

Der Durchmesser beim Glas sollte maximal 0,5 cm von meinen Werten abweichen. Sollte dein Glas höher sein, schneide das Garn einfach entsprechend länger zu.

Beim Garn empfehle ich vor allem für Anfänger geflochtenes oder mehrfach gezwirntes Garn.

Eigenwerbung/Anzeige

 

 

Anleitung: Makramee Windlicht selber machen

Zuerst schneidet ihr euch das Garn wie folgt zu:

1 x 80 cm

31 x 50 cm

(Gegebenenfalls entsprechend länger, wenn euer Glas höher als 11,5 cm ist.)

Die kurzen Fäden werden mit dem von vorne geknoteten Ankerknoten am langen Faden befestigt. Ihr könnt den langen Faden zur Hilfe mit Kreppklebeband etwas straff auf einen Tisch kleben, es geht aber auch ohne.

Der Ankerknoten wird wie folgt geknotet:

Legt die beiden Enden eines kurzen Fadens zusammen und die Schlaufe, die dabei auf der anderen Seite entsteht von oben unter den langen Faden. Zieht nun die beiden Enden durch die Schlaufe. Achtet darauf, dass die Enden nach dem Befestigen etwas gleich lang sind. Wiederholt das für alle 31 kurzen Fäden.

Nun wird der lange Faden am Glas unter dem Gewinde befestigt. Legt dazu den langen Faden um das Glas und knotet einen normalen Doppelknoten. Es ist wichtig, dass nach dem Knoten die Enden etwa gleich lang sind. Die Schlaufen der befestigten kurzen Fäden sollten euch nun ansehen. Verteilt die kurzen Fäden gleich mäßig um das Glas.

Die beiden Enden des Doppelknotens werden beim folgendem Knoten ganz normal mit verwendet, wie auch die anderen befestigten Fäden.

Das Muster besteht nur aus Kreuzknoten. Den Kreuzknoten knotet ihr wie folgt:

Folgt den sechs Schritten, um einen links gelegten Kreuzknoten zu knoten. Die Trägerfäden liegen in der Mitte und sind passiv, es wird nur mit den äußeren Fäden (Arbeitsfäden) geknotet.

Das Muster beginnt mit einer Art Säulen, die aus zwei direkt übereinander geknoteten Kreuzknoten bestehen. Nehmt euch vier Stränge und folgt zwei mal den Schritten 1-6 der Kreuzknoten-Illustration, um zwei Kreuzknoten untereinander zu knoten. Schiebt gerne die beiden Kreuzknoten entlang der Trägerfäden nach oben, um ein gleichmäßiges Knotenbild zu erhalten.

Wiederholt das mit allen restlichen Fäden um das Glas herum.

Im nächsten Schritt wird eine Reihe mit versetzten Kreuzknoten geknotet. Dazu nehmt ihr euch zwei Fäden von dem einen Knoten der Reihe zuvor und zwei Fäden des danebenliegenden Knotens der Reihe zuvor und knotet einen Kreuzknoten (folgt dieses mal also nur ein mal den Schritten 1-6 der Kreuzknoten-Illustration). Wiederholt das wieder einmal um das Glas herum mit allen Fäden.

Nun folgt auch schon der letzte Schritt. Sucht euch zwei Knoten und die dazugehörigen acht Stränge. mit den beiden äußeren knotet ihr nun einen Kreuzknoten um alle restlichen sechs Stränge. Wiederholt das auch wieder mit den restlichen Strängen um das Glas.

Schneidet zum Schluss noch die Enden zu. Stellt euer Glas dazu auf eine Tischkante, so dass das Glas etwas übersteht und schneidet dann die Stränge relativ bündig zum Glas ab.

Nun könnt ihr auch schon ein Teelicht hineinstellen und Sommerabende gemütlich auf dem Balkon oder der Terrasse genießen oder kalte, kuschelige Abende im Winter auf der Couch genießen.

Wie gefällt euch das Windlicht? Möchtet ihr euch nun auch ein Makramee Windlicht selber machen? Dann pinnt euch doch meine Anleitung auf Pinterest, so findet ihr sie später schneller wieder:

 

 

 

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag

Kommentare 13

  1. Rückverfolgung (Pingback): schon schön Blog | DIY Boho Übertopf mit Makramee Girlande

  2. So eine tolle Anleitung *.* Kann man auch größere Windlichter machen? Ich lese leider überall nur die Anleitung mit 31 Fäden. Gibt es eine Regel wo man berechnen kann wieviele man machen muss wenn das Glas eine größeren Durchmesser hat?

    1. Für ein größeres Glas muss die Anzahl der befestigten Fäden + 1 durch 4 teilbar sein (in meinem Fall 31 + 1).

  3. Hallo Eni, was für ein tolles Windlicht! Ich habe mir immer das Problem das ich einen 4er Strang am Schluss übergibt habe! Also nachdem ich die 8er Ströänge verbunden habe! Ich hab schon verschiedene Versionen probiert! Lg Alex

    1. Liebe Alex,
      mit wie vielen Strängen knotest du denn? Also wie viele hast du zu Beginn am Glas befestigt?
      Liebe Grüße
      Eni

        1. Da müsste der Fehler liegen, denke ich. Du darfst nur 31 Fäden an dem langen Faden befestigen (x+1 muss durch 4 teilbar sein – du könntest also auch mit mehr oder weniger knoten), ansonsten hast du am Ende ein paar übrig 🙂

  4. Oh Gott was hab ich da für Fehler drin, entschuldige, den 4er Strang habe ich am Schluss übrig! Und ich meinte natürlich die 8er Stränge

  5. Rückverfolgung (Pingback): Makramee Anleitung + 5 Anfänger Projektideen - arabellamandarella

  6. Liebe Eni,
    meine Tochter und ich haben soeben das Windlicht in Teamwork geknüpft und es sieht super aus! Sehr stimmungsvoll… 🙂
    Vielen Dank für die tolle Anleitung und liebe Grüße senden dir
    Klara& Nicole

    1. Beitrag
      Autor

      Liebe Nicole,

      ich freue mich sehr, dass ihr mit eurem Ergebnis zufrieden seid 🙂
      Hoffentlich war es nicht das letzte Windlicht.

      Ganz liebe Grüße
      Eni

  7. Rückverfolgung (Pingback): Deko für eine Sommerparty - Tinkerhome

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.