DIY Stirnband stricken: Schleife

Der Herbst ist inzwischen angekommen. Was darf da nicht fehlen? – Genau! Die Stirnbänder, Mützen, Schals & Co. Daher habe ich mir zu meinen Strickanleitungen für drei verschiedene Stirnbänder aus dem Jahr 2015 eine neues Strickmuster für einen Ohrenwärmer überlegt. Damals gab es auch schon eine Anleitung für ein Schleifen Stirnband, doch das heißt ja noch lange nicht, dass es dafür nicht noch mehr Strickmuster gibt. Eine neue Variante möchte ich euch heute zeigen. Lasst uns ein schönes Stirnband stricken ♥

Anzeige

Ich bin jemand, der leider sehr schnell Ohrenschmerzen bekommt, sobald es draußen kalt wird oder windig ist. Daher bin ich ein großer Fan von Mützen und Stirnbändern. Stirnbänder finde ich vor allem super, wenn ich mal einen Zopf oder Dutt trage.
Das allerbeste ist, dass es so viele verschiedene Möglichkeiten gibt, solche Accessoires zu stricken. Schon allein dafür lohnt es sich, stricken zu lernen. Solltet ihr noch nicht stricken können oder schon lange nicht mehr gestrickt haben, empfehle ich euch meine Strickschule. Dort zeige ich euch mit Videos und Bildern Schritt für Schritt, wie ihr Maschen anschlagt und rechte sowie linke Maschen strickt, aber auch wie ihr euer Strickprojekt beendet (Maschen abkettet).

Materialien für ein Strickstirnband

» ~ 55 g Wolle (Nadelstärke 5-6)
» zwei Stricknadeln Nadelstärke 5
» Sticknadel
» Schere

Ich habe super weiche Baby Alpaka Wolle benutzt. Baby Alpaka hält schön warm und ist sehr kuschelig – perfekt für Herbst und Winter.

 

Schleifen Stirnband stricken

Schlage 22 Maschen an. Das Stirnband ist im Rippenmuster gestrickt. Also stricke in der Hinrunde immer abwechselnd zwei Maschen rechts, zwei Maschen links bis zum Ende der Reihe und in der Rückrunde abwechselnd zwei Maschen links, zwei Maschen rechts.

Dieses Muster strickt ihr, bis das Stirnband um euren Kopf passt. Legt also zwischendurch immer mal wieder das Stirnband so um euren Kopf, wie ihr es später tragen würdet und zieht es dabei etwas straff (ihr wollt ja später, dass es fest anliegt und nicht rutscht). Wenn ihr die Passprobe macht und es um euren Kopf passt und sich beide Ende vorne an der Stirn berühren, strickt am besten noch 1-2 Reihen mehr, da die Schleife etwas an Umfang kostet.

Schneidet den Faden großzügig ab. Ich habe etwa 80-100 cm abgeschnitten. Wenn ihr den Faden in die Sticknadel gefädelt habt, führt ihr den Faden durch die Maschen des Strickbandendes, dass nicht auf der Nadel liegt.

Danach durch die Maschen, die auf der Nadel liegen, so dass ihr beide Enden miteinander verbindet.

Zieht die Nadel raus und den Faden fest.

Danach den gerade durch die Maschen gezogenen Faden mit dem Anfangsfaden verknoten.

Nun wickelt ihr den langen Faden mehrmals um die entstandene ‚Naht‘ zwischen den beiden Enden des Stirnbands.

Danach verknotet und vernäht den Faden auf der Innenseite. Eigentlich ist ein Stirnband stricken doch ganz einfach. Was sagt ihr? Ich finde, dass ein selbstgestricktes Stirnband auch ne super Geschenkidee ist.

Wie findet ihr die neue Variante für ein Schleifen Stirnband? Wenn euch das Stirnband gefällt, merkt euch doch die Anleitung auf Pinterest:

 

 

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.