DIY Upcycling Tisch: Tischplatte abschleifen

Mein Farbkonzept im Wohnzimmer ist Weiß-Holz-Anthrazit. Vor ein paar Wochen habe ich daher schon eine weiße TV Bank mit Holz umgebaut. Nun musste noch mein Wohnzimmertisch ran. Mein Wohnzimmertisch ist ein weiß lackierter Holztisch, der mit den Jahren auch schon ein paar Kratzer bekommen hat. Kerben in weißem Lack sehen nicht so hübsch aus, daher habe ich mich für ein Tisch Upcycling entschieden und wollte die Tischplatte abschleifen. Zusammen mit grauen Filzboxen entspricht der Tisch nun voll und ganz meinem Farbkonzept mit eine Tischplatte aus Holz und weiß lackiertem Holzgestell. Meine Erfahrungen und Tipps könnt ihr in diesem Beitrag nachlesen.

Anzeige

 

 

Material für ein Tisch Upcycling

» lackierter Holztisch (kein Pressspan)
» Schleifgerät*
» Schleifaufsätze (Körnungen: 40er*, 120er*, 180er*)
» Schraubenzieher
» Wachslasur* + Pinsel
» Staubmaske* + ggf. Schutzbrille*

*Affiliate Links

 

Anleitung: Upcycling Tisch – Tischplatte abschleifen

Leider sah die Tischplatte meines Tischs nicht mehr so hübsch aus. Der Lack hat sehr schnell Kerben bekommen und das Holz darunter ist zum Vorschein gekommen. Um die Kerben zu entfernen und den Tisch noch passender zu meinem Farbkonzept zu gestalten, habe ich die Tischplatte abgeschliffen.

Zum Abschleifen habe ich ein Schleifgerät mit verschiedenen Aufsätzen unterschiedlicher Körnungen benutzt. Bevor es jedoch ans Schleifen geht, muss die Tischplatte vom Holzgestell gelöst werden. Dazu einfach die nötigen Schrauben entfernen.

Der erste Schritt ist, die Farbschicht abzuschleifen. Dazu habe ich einen Aufsatz mit 40er Körnung benutzt. Je höher die Zahl der Körnung, desto feiner die Körnung. Eine grobe Körnung benutzt man quasi für die gröberen Arbeiten, wie z.B. das entfernen von Farbe.

Ich muss zugeben, dass ich zu Beginn den Aufwand unterschätzt hatte und am Ende für alle Schritte 4-5 Stunden gebraucht habe. Also nehmt euch etwas Zeit. Außerdem solltet ihr solche Schleifarbeiten auf jeden Fall draußen durchführen, auch wenn euer Schleifgerät einen Auffangbehälter oder Staubsaugeranschluss hat. Es wird nämlich super doll stauben. Daher ist ein Mundschutz und am besten auch eine Schutzbrille ein Muss.

Den ersten Schritt solltet ihr sehr gewissenhaft durchführen und darauf achten, dass ihr wirklich die komplette Farbe abschmirgelt. An den Holzaugen hat sich oft mehr Farbe angereichert. Ich hab an diesen Stellen mit der Spitze meines Schleifgeräts (Bügeleisenform) gearbeitet.

Sobald die Farbschicht abgeschliffen ist, könnt ihr die nächst kleinere Körnung benutzen. Bei mir war das eine 120er Körnung. Damit kann man Unebenheiten und kleinere Kerben herausarbeiten.

Für das Finish habe ich eine 180er Körnung benutzt.

Im letzten Schritt habe ich die Holzplatte mit einer Wachslasur bestrichen, um es vor äußeren Einflüssen zu schützen, vor allem Glasabdrücken & Co. Trotzdem benutze ich zusätzlich Untersetzer, wie z.B. meine herbstlichen Holzuntersetzer, die ich nun auf der einen Seite noch weiß angemalt habe, damit sie sicher besser von der Tischplatte abheben.

Wie findet ihr das Ergebnis im Vorher-Nachher-Vergleich?

Vorher

 

 

Nachher

Ich mag Holz so gerne. Es macht einen Raum gleich viel gemütlicher.

Wenn euch die Idee und meine Tipps für ein Upcycling Tisch Projekt gefallen und ihr nun auch eine Tischplatte abschleifen möchtet, dann merkt euch meinen Beitrag auf Pinterest:

 

 

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag

Kommentare 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.