DIY Gewebten Blumentopf selber machen

Hände hoch, wer kann ebenfalls nicht genug Pflanztöpfe zu Hause haben? Pflanzen sind die schönste Deko, da sind wir uns vermutlich alle einig, aber zu einer Pflanze gehört eben auch der Übertopf und wenn der nicht sonderlich hübsch ist, kann das etwas von dem Urban Jungle ablenken. Übertöpfe müssen nicht unbedingt gekauft werden, sondern können ganz nach belieben selbstgemacht oder mit einem Upcycling gepimpt werden, wie z.B. mein selbstgemachter Blumentopf auf Beton oder mein Pflanztopf Upcycling mit Holzstäbchen. Ich zeige euch heute, wie ihr ganz einfach einen gewebten Blumentopf selber machen könnt.

 

 

Material für einen gewebten Pflanztopf

*Affiliate Links

[Was ist ein Affiliate Link?]

Eigenwerbung/Anzeige

 

 

Anleitung: Gewebten Blumentopf selber machen

Im ersten Schritt werden rundherum am Rand der Baumscheibe etwa 5 mm dicke Löcher für die Sushi Stäbchen bzw. Holzstäbchen gebohrt. Wichtig ist, dass ihr eine ungerade Anzahl an Stäbchen verwendet. Sie werden in einem Abstand von etwa 2-2,5 cm platziert. Achtet darauf, dass ihr die Löcher etwa 2/3 so tief bohrt wie die Baumscheibe dick ist. Markiert dazu die gewünschte Bohrtiefe mit (Krepp-)Klebeband oder einem Stift am Bohrer.

Anzeige

Die Stäbchen werden auf die gewünschte Topfhöhe zurecht geschnitten. Ich habe dazu eine Gartenschere benutzt. Anschließend werden sie mit Holzleim in den Löchern fixiert. Nehmt ggf. einen Hammer zur Hilfe, um die Stäbchen in die Löcher zu bekommen.

Lasst den Leim kurz antrocknen. Sollten eure Stäbchen relativ locker in den Bohrlöchern stecken, lasst den Leim lieber komplett aushärten. Wenn sie sehr fest in den Löchern stecken und ihr einen Hammer benutzen musstet, dann könnt ihr eigentlich sofort weitermachen.

Jetzt kommen wir nämlich schon zu dem spannenden Teil. Wir weben das Baumwollgarn um die Stäbchen. Ich haben einfach gezwirntes Baumwollgarn in Natur benutzt. Natürlich könnt ihr auch geflochtenes und farbiges Garn verwenden. Auch Wolle, Jute oder andere Garne sollten kein Problem sein.

Gewebten Übertopf für Pflanzen selber machen aus Naturmaterialien wie Baumwollgarn und Holz als natürliche Boho Deko für deinen Urban Jungle

Ihr webt das Garn nun so um die Stäbchen, dass ihr es abwechselnd außen und innen um die Stäbchen führt, bis ihr oben an den Holzstäbchen angekommen seid. Bei mir ragen zum Schluss die Stäbchen noch ein paar Millimeter oben heraus.

Haltet zu Beginn das kurze Ende für die erste Runde etwas fest, damit ihr einen guten Anfang zum Weben findet und den Faden nicht immer herauszieht. Ihr könnt den Anfang natürlich auch mit Heißkleber fixieren.

Gewebter Blumentopf selber machen aus Naturmaterialien wie Baumwollgarn und Holz als natürliche Boho Deko für deinen Urban Jungle

Damit das Garn nun oben nicht von den Stäbchen rutschen kann und zum Fixieren des Fadenendes, nutzen wir Textilkleber. Zum Fixieren an den Stäbchen habe ich etwas Textilkleber oben in die Zwischenräume gegeben. Da der Textilkleber transparent aushärtet, wird man davon später nichts mehr sehen.

Nun ist der gewebte Pflanztopf auch schon fertig. Ich habe einen kleinen Übertopf hineingetan. Wichtig ist, dass ihr einen Topf verwendet, der kein Loch unten hat, damit das Wasser nicht herausläuft. Der gewebte Blumentopf ist perfekt zum Verstecken von ein paar Übertopf-Sünden.

Gewebter Pflanztopf selber machen aus Naturmaterialien wie Baumwollgarn und Holz als natürliche Boho Deko für deinen Urban Jungle

Gewebter Blumentopf selber machen aus Naturmaterialien wie Baumwollgarn und Holz als natürliche Boho Deko für deinen Urban Jungle

Hat euch die Idee gefallen? Möchtet ihr nun auch einen gewebten Blumentopf selber machen? Dann pinnt euch doch die Anleitung auf Pinterest für später:

 

 

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.